Informationen zum Thema Tapete 

Geschichte

 Tapete in der Renaissance


Hochwertige und aufwendig gewebte Stoffe wurden im Mittelalter genutzt, um seinen feudalen Status hervorzuheben. Stoffe zeigten in symmetrischen sehr farbigen, meist floralen und maureske Mustern und aufwendige Ornamente. 

Tapete im Barock


Ludwig XIV. war stilprägend in Europa. Schwere Goldledertapeten mit sehr ausladenden Ornamenten wurden in das Leder punziert, dh. geprägt und haben so 3 Dimensionale Effekte erlaubt. Das Akanthusblatt ist ein typisches Merkmal für diesen Stil und findet sich in vielen Dekoren wieder.

Tapete im Rokoko


Der Rokoko-Stil ist leicht und zierlich. Blumen- und zierliche Blütendekore bestimmen die Zeit. Daneben sieht man oft, dass asymmetrisch gestaltete Muschelmotiv und auch die Dekore der Chinoiserie.. Diese Tapeten sind sehr häufig handbemalt..

Tapete im Klassizismus


Antike gilt hier als Vorbild für die Formgebung. Griechische oder römische Elemente und streng symmetrische Muster und Dekore wurden hergestellt. Sie zeigen Lorbeerkänze und Säulen der verschiedenen Epochen der Antike. Die Groteske ist ein mittig gespiegeltes Ornament, das solche Motive zeigt und typisch für diese Zeit ist. Ranken und Motive mit antiken römischen sind hier häufig anzutreffen.

Tapete im Historismus

 

Neorenaissance oder Neoklassizismus. Aber auch neues wie kolonialer Exotismus werden eingestreut. Die industrielle Revolution und die schnelle Produzierbarkeit von Dekoren und Designs machen diese Vielfalt möglich

Tapete im Jugendstil


Florale und geschwungen, unsymmetrische Formen bestimmen die Stilrichtung. Diese organische Formensprache findet sich in allen Lebens- und Gestaltungsbereichen wieder. Architektur spielt damit, genauso eine gestalterische Rolle wie Möbel, Stoffe und auch Tapeten.

1920 Funktion statt Ornament


Klare und reduzierte Gestaltung ohne "überflüssiges" Schmuckwerk waren vorherrschende Merkmale. In dieser Stilrichtung waren Material sowie klare Farbgebung im Fokus. Natürlich wurden im Bauhaus interessante aber schlichte Tapetenkollektionen erarbeitet, genauso wie vom französischen Le Corbusier. 

Farbenwerkstatt | Malerbetrieb

Tiberius Schrade

 

Isny im Allgäu 

phone 07562 6020326

mobil  0049 1 781 354 199 

info@farbenwerkstatt-allgaeu.de

Ust Ident Nr.: DE 295 818 286


© Farbenwerkstatt | farbe & design

  

Die Farbenwerkstatt ist offizieller Partner der Marke Allgäu