Mineralisch oder organisch Farben für jeden Untergrund

Fassadenfarben für jeden Untergrund


Funktionalität und ästhetischer Anspruch.

Die Farbpalette umfasst Dutzende unterschiedlicher Farbtöne.



Siliconharzfarben


Das Bindemittel bei Siliconharzfarben basiert auf reinem Silicium. Sie vereinen in sich die besten Eigenschaften der Dispersions- und Silikatfarben und sind sehr hoch wasserdampfdurchlässig Gleichzeitig weisen sie Wasser von außen ab und ergeben darüber hinaus ein gleichmäßiges Erscheinungsbild. Ihre Stärken spielen die Siliconharzfarben deshalb z. B. an Wetter- und Nordseiten aus. Auch in Bezug auf Schutz vor Algen- und Pilzbefall hat sich dieser Farbentyp seit über zwei Jahrzehnten bewährt.


Doch Vorsicht! Vergleiche ergaben, dass Oft zu geringe Mengen des hochwertigen Siliconharzes bzw. Siliconöle als wasserabweisendes Additiv verwendet.werdem. Diese "Sparversionen" sind zwar preiswerter, dafür sind jedoch reduzierte Witterungsbeständigkeit und frühes Nachlassen der wasserab­weisenden Eigenschaften vorpro­grammiert.

Dispersionsfarbe | eine für alles

 

Bei den Dispersionsfarben ist das Bindemittel eine Kunstharz-Dispersion. Diese sind wasserabweisend und wasserdampfdurchlässig. Aufgrund ihrer Bindemitteleigenschaften lassen sie sich in vielen – darunter auch sehr kräftigen – Farbtönen mischen. Dank dieser Funktionalität und Gestaltungsvielfalt eignen sich die Dispersionsfarben für ein breites Anwendungsspektrum an der Fassade. Deshalb gehören sie vollkommen zu Recht schon seit Jahrzehnten zu den bewährten Allroundern unter den Farbentypen.

Silikatfarben | Ästhetik und Traditiion


Hier gibt es zwei Qualitäten: Bei den Rein-Silikatfarben ist Kaliwasserglas das Bindemittel. Sie sind sehr wasserdampfdurchlässig, nehmen aber bei Beregnung auch viel Wasser auf. Silikatfarben gibt es seit ca. 120 Jahren. Deshalb werden sie vor allem im Denkmalschutz verwendet, um den Urzustand originalgetreu wiederherzustellen. Die zweite Qualitätsstufe bilden die Dispersions-Silikatfarben. Sie vereinen in sich die Vorteile beider Farbentypen – ­nehmen also weniger Wasser auf als Rein-Silikatfarben. In Bezug auf Algen- und Pilzbefall weissen sie durch das alkalische Bindemittel von Natur aus einen temporären Grundschutz auf.


Neuentwicklungen machen es möglich Silikatfarben auf  organische und Mischuntergründen zu applizieren. Sie sind hoch diffusionsfähig, lichtecht, UV-stabil und extrem witterungsbeständig bei minimaler Verschmutzungsneigung. Ihr organischer Anteil liegt ei max. bei 5%


Farbenwerkstatt | Malerbetrieb

Tiberius Schrade

 

Isny im Allgäu 

phone 07562 6020326

mobil  0049 1 781 354 199 

info@farbenwerkstatt-allgaeu.de

Ust Ident Nr.: DE 295 818 286


© Farbenwerkstatt | farbe & design

  

Die Farbenwerkstatt ist offizieller Partner der Marke Allgäu